FAQ von www.online-feuchtemessung.de

Schließen

FAQ www.online-feuchtemessung.de:

Warum ist Mikrowellenmessung besser zur Feuchtebestimmung geeignet?
Die Strahlen der Mikrowellen machen sich die Eigenschaften des Wassers zu Nutze. Denn es ist polarisierbar und diese Polarisierung kann gemessen werden. Verschmutzungen an der Sensoroberfläche haben nun keine Auswirkungen mehr auf die Genauigkeit der Feuchtemessung. Auch Schütthöhenschwankungen oder Verklumpungen des Schüttguts beeinflussen das Ergebnis der Feuchtigkeitsmessung nicht.

Was können unsere Geräte zur Feuchtigkeitsmessung und Wasserdosierung außerdem?
Unsere Systeme können kundenspezifisch angepasst werden. Bei Bedarf werden die Geräte neben einem oder mehreren Sensoren zur Feuchtebestimmung auch mit einem Temperaturfühler ausgestattet.

Wie werden die gemessenen Daten bei der Wasserdosierung nach draußen übermittelt?
Die gemessenen Daten der Feuchtebestimmung werden entweder durch Verkabelung oder auch per Funk übermittelt. In einem geschlossenen Mischer zum Beispiel, wo keine Verkabelung möglich ist, kann unsere Funksonde zum Einsatz kommen. Diese überwacht dann die Wasserdosierung, den Feuchtigkeitsgehalt und die Trockenmischzeit.

Brauche ich ein spezielles Messgerät zur Trocknung?
Nein. Sie können mit unseren Systemen zur Feuchtigkeitsmessung und Wasserdosierung auch Trocknungen kontrollieren. Für die Feuchtigkeitsmessung und Überwachung von Trocknungen in Bauwerken eignet sich zum Beispiel unser Langzeitsensor. Gerne können Sie uns per Kontaktformular eine Anfrage zukommen lassen oder sich von unseren Mitarbeitern telefonisch beraten lassen, welches Messgerät das Richtige für Sie ist.